Nach oben
Aktuelles
MedPlus Nordrhein
Aktuelles

Öffnungszeiten müssen den Ansprüchen der Patienten entsprechen

Das multidisziplinäre Ärztenetzwerk Medplus Nordrhein aus Düsseldorf und Krefeld setzt als besonderen Service für die Patienten auf lange und durchgehende Öffnungszeiten. Auch Samstags ist die Praxis für Innere Medizin/Allgemeinmedizin, Diabetologie und Gynäkologie besetzt.

 

Beitrag lesen

Einladung zur Primas-Online Schulung: Leben mit Typ 1 Diabetes

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen, wir sind weiterhin für Sie da und möchten Sie auch in dieser Situation begleiten.

 

Wir bieten die Primas-Schulung jetzt online an und möchten Sie ganz herzlich einladen.

 

<< Leben mit Typ 1 Diabetes >>

 

Am 19.Mai 2020 startet die Schulung. Um eine Anmeldung bis zum 12.05.2020 unter folgender Telefonnummer: 0211/78173650 oder per Mail Schulung@medplus-nordrhein.de wird gebeten.

Beitrag lesen

Einladung zum "Qualitätszirkel Diabetes" Webinar am 20. Mai

Thema: Patientenversorgung und Vergütung in Zeiten von Corona

 

Die Corona-Pandemie stellt uns als Ärzte vor große Herausforderungen.

Gerade für Menschen mit chronischen Erkrankungen müssen wir einen größtmöglichen Infektionsschutz bei gleichzeitiger optimaler Versorgung gewährleisten. Menschen mit Diabetes mellitus sind besonders gefährdet.

Im diesem Webinar möchte ich mit Ihnen die besonderen Aspekte der Versorgung von Menschen mit Diabetes in der aktuellen Situation diskutieren.

 

Christian Koller, Fachanwalt für Medizinrecht, wird über die vertragsärztliche Vergütung in der aktuellen Krisensituation berichten.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf eine - wie immer - lebhafte Diskussion.

Beitrag lesen

Online-Workshop am 12. Mai: Corona-Virus und Typ 1 Diabetes

Neue Rahmenbedingen erfordern neue Wege: Die Diabetes-Schwerpunktpraxis von Fr. Dr. Schottenfeld-Naor veranstaltet am 12. Mai von 17 bis 18 Uhr ein Webinar zur aktuellen Sachlage. Zu dieser Online-Veranstaltung kann man sich jetzt über die Mailadresse schulung@medplus-nordrhein.de oder per Telefon anmelden.

Beitrag lesen

Augenheilkunde-Praxis im Ärztehaus seit dem 1. April geschlossen

Dr. Oded Horowitz hat nach 10 Jahren seine Praxis im Ärztehaus an der Oststraße geschlossen. Er wird den Fokus nun auf seine Praxis auf der Diepenstraße in Gerresheim richten. Dort können Sie natürlich weiterhin Termine vereinbaren:

 

0211 – 23 13 31

www.augenarzt-in-duesseldorf.de

 

Das Medplus-Ärzteteam wünscht alles Gute für die Zukunft!

Beitrag lesen

Selbstgefertigte Mund-Nasen-Behelfsmasken für Medplus

Eine tolle Kollaboration kam in den letzten Wochen zustande! Eine angehende Bekleidungstechnische Asssistentin des Krefelder Vera Beckers Berufskolleg wurde auf den Materialmangel in Arztpraxen aufmerksam. Kurzerhand fertigte Sie für unsere Praxis in Krefeld in Handarbeit 20 schöne Behelfsmasken an.

Beitrag lesen

Neuigkeiten aus der Diabetes-Schwerpunktpraxis

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

wir erleben alle gerade eine Zeit der Unsicherheit und Sorgen, die viele Menschen belasten. Besonders ältere oder chronisch kranke Menschen fürchten um ihre Gesundheit.

 

Für Menschen mit Diabetes und anderen chronischen Erkrankungen ist es jetzt wichtiger denn je auf eine gute und stabile Stoffwechseleinstellung und auf eine optimale Kontrolle der Begleiterkrankungen zu achten. Dies stärkt auch Ihre Abwehr und macht Sie weniger anfällig gegenüber Infektionen!

 

Es ist mir wichtig, Ihnen zu versichern:

Wir als Ihre Hausärzte und Ihre Diabetes-Schwerpunktpraxis unterstützen Sie auch in dieser schwierigen Situation!

Beitrag lesen

Coronavirus: Düsseldorfer Infohotline und Grundsätzliches zu Ihrem Medplus-Praxisbesuch

Die Stadt Düsseldorf hat für alle Fragen rund um das Thema „Coronavirus“ eine Telefonhotline eingerichtet. Alle Bürger, die vermuten am Coronavirus erkrankt zu sein, sind verpflichtet, sich über diese Rufnummer zu melden um die Symptome zu erläutern. Für Tests auf den Virus ist ein Diagnosezentrum errichtet worden. Auch hierfür ist ein vorheriges Telefonat mit der Rufnummer 0211/8996090 bindend.

 

Hotline: 0211/8996090

 

Zentrale Diagnose-Einrichtung am Gesundheitsamt Düsseldorf: Witzel Straße 54-56

 

Für Medplus-Patienten:

 

Liebe Patientinnen und Patienten, Zeigen Sie Grippe-oder Erkältungssymptome und/oder hatten Sie Kontakt zu einem Corona-Kranken oder waren in einem Risikogebiet? In diesen Fällen nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu uns auf: 0211/78173650

 

Bleiben Sie zu Hause und meiden Sie Kontakt zu anderen Menschen!

 

Bei allen Fragen rund um das Corona-Virus steht Ihnen das Diagnose-Zentrum unter der Telefonnummer 0211/8996090 (s.oben) zur Verfügung. Dort wird auch entschieden ob ein Test sinnvoll ist. Sollten Sie dennoch die Praxis aufsuchen müssen, teilen Sie uns Ihre Beschwerden vor Betreten der Praxis telefonisch oder am Eingang unmittelbar mit! Sie werden dann in einen separaten Raum geleitet und dort untersucht.

 

Diese Maßnahmen gelten Ihrem eigenen Schutz und dem Ihrer Mitpatienten!

 

Bleiben Sie gesund!

Beitrag lesen

Künstler Frank Koschnick präsentiert seine Arbeiten in den Krefelder Medplus Praxisräumlichkeiten

Das Krefelder Praxisteam heißt Frank Koschnick herzlich willkommen! Seit Mitte Februar zieren nun seine Arbeiten die Räumlichkeiten der Praxis für Frauenheilkunde an der Neuen Linner Straße 86.

 

Die geplante Vernissage am 22. März muss aufgrund des Corona-Virus leider abgesagt werden.

Beitrag lesen

Endometriose: Frauen sollten diesem Risiko vorbeugen

Bei einer Endometriose entwickelt sich außerhalb der Gebärmutterhöhle Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnlich ist. Endometrioseherde können metastasieren und bleibende Schäden an Organen wie Blase oder Darm verursachen, wiederkehrende Unterleibsschmerzen verursachen und sogar Unfruchtbarkeit begünstigen.

 

Von Dr. med. Adrian Flohr, Facharzt für Frauenheilkunde bei Medplus Nordrhein

 

Endometriose: Das klingt wie eine äußerst seltene Krankheit und einem absoluten medizinischen Spezialthema – denn in der Öffentlichkeit wird selten darüber gesprochen. Dabei ist die Endometriose weder harmlos noch selten, wie die Endometriose Vereinigung Deutschland e.V. mitteilt: „Zehn bis 15 Prozent aller Frauen zwischen Pubertät und Wechseljahren entwickeln eine Endometriose. Selbst konservative Schätzungen sprechen von jährlich 30.000 Neuerkrankungen in Deutschland. Damit ist Endometriose die zweithäufigste gynäkologische Erkrankung. Trotz der hohen Verbreitung und der gravierenden Auswirkungen wird die Erkrankung gesellschaftlich wenig wahrgenommen. Die meisten Frauen haben vor ihrer Diagnose noch nie von Endometriose gehört.“

Beitrag lesen